Kangalfische
Kangalfisch Behandlung

Behandlung durch die Kangalfische

 

Kangalfische auch für Kinderhände

Die Behandlung mit den sogenannten Kangal- oder Knabberfischen hat nicht nur seine Anwendung im medizinischen Bereich. Auch in der kosmetischen Fußpflege wird diese Art der Behandlung immer aktueller. So wird die kosmetische Fußpflege nicht nur in Wellness- oder Kosmetik-Studios angeboten, nein, mittlerweile gibt es sogar reine Fisch-Spa Locations, in welchen die Behandlung durch die Knabberfische angeboten wird. Wichtig ist sowohl bei der kosmetischen als auch bei der medizinischen Behandlung, dass dem Kunden bzw. Patienten vorher die Füße oder eben das zu behandelnde Körperteil gründlich gereinigt werden. Denn schon Reste von benutzten Cremes können das Gleichgewicht des Wassers durcheinanderbringen. Wenn man die Füße nun in das Becken mit den Fischen hält, beginnen diese sogleich mit ihrer Arbeit und beginnen zu knabbern. Von den meisten Patienten wird dies als angenehmes Kitzeln wahrgenommen, und trägt so der Entspannung bei. Die gesunde Haut wird dabei nicht angerührt. Denn nur die trockenen Stellen lösen sich durch das Anstupsen der Knabberfische und werden dann von diesen verspeist. Von manchen wird es auch wie eine Art Fußbad mit Brausetabletten beschrieben. Die Fische entfernen jedoch nicht nur die abgestorbenen, trockenen oder auch kranken Hautschüppchen, sondern geben gleichzeitig auch ein heilendes Sekret ab. Zu beobachten ist auch, dass die Fische auch manchmal kurzzeitig auseinander strömen und sich dann wieder eine neue Stelle zum weiter Knabbern suchen. Optimal ist es auch immer wieder zwischen Fischbehandlung und Pediküre zu wechseln, dass die Fische auch zwischendurch eine kleine Ruhepause bekommen. Der Vorteil dieser Art der Pediküre ist es auch, dass die Hornzellenproduktion nicht noch zusätzlich angeregt wird.

 

Medizinische Behandlung durch Kangalfische

 

Es gibt sehr viele Anwendungsgebiete bei denen die Doktorfische eine große Hilfe sein können. Die Knabberfische können so bereits bei trockener Haut Abhilfe schaffen, genau so aber auch bei Cellulite oder bei erschlaffen des Bindegewebes. Des Weiteren sind die Kangalfische auch hilfreich bei Neurodermitis, Psoriasis, Akne, Fußpilz und Durchblutungsstörungen. Die Anwendungsdauer und –Häufigkeit hängt dabei von der Art der Therapie ab. So kann die Dauer der Behandlung von 15 Minuten bis hin zu 1 Stunde dauern. Die Fische können bis zu 8 Stunden am Tag doktern bzw. knabbern. Die medizinische und kosmetische Behandlung durch die Kangalfische ist nicht in allen Ländern gestattet. In manchen Ländern ist zum Beispiel nur die kosmetische Fußpflege zugelassen, nicht aber die medizinische.

 

Peeling der sanften Art

 

Fisch Spa - der Doctor Fisch
Fisch Spa – der Doctor Fisch

Die Behandlung durch die Kangalfische kann auch als ganz sanftes Peeling gesehen werden. Auch der Nebeneffekt, dass diese Behandlung wie eine Mikromassage wahrgenommen wird und dadurch die Durchblutung und der Zellstoffwechsel angeregt wird, sollte nicht missachtet werden. Die Doktorfische können bei so vielen Hautproblemen helfen und haben dabei quasi keine Nebenwirkungen wie zum Beispiel Medikamente. Selten konnte bei der Behandlung durch das Knabbern eine leichte Rötung festgestellt werden. Diese ist jedoch sehr schnell wieder verschwunden. Und zurück bleibt dann ein schönes, weiches Hautbild. Die Behandlungspreise beginnen meist so bei 25 Euro.